Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. 

Die Bibel, Matthäus 28, 20

 

Diese Worte Jesu aus dem Matthäus-Evangelium sind die letzten Wort Jesu. Hier endet das Evangelium. Und gleichzeitig markiert es aber auch den Beginn etwas ganz Neuem: Die Missionierung in der Welt beginnt. Bis hierher hat Jesu seinen Jünger und Zuhörer alles gesagt, was in seinem Auftrag -Gottes Liebe zu uns Menschen aufzeigen und wie der Weg zurück zu Gott gelingt- enthalten war. Nun also treten die Jünger ihre Reise an: Sie verkündigen die rettende Botschaft vom Kreuz!

Dieser Vers schallt bis in unsre Gegenwart und sogar noch weiter in die Zukunft. Jesus will dein Begleiter sein, will dich auf deinem Weg unterstützen, er reicht dir seine Hand und begleitet dich, durch Höhen und, aber auch vor allem, durch Tiefen. Er und der Geist Gottes zeigen dir den Weg zurück zum Vater, der nur darauf wartet, dass du umkehrst und er dich in seine Arme nehmen kann.

Wir stehen kurz vor Ostern, sind in der Passionszeit. Halten wir in dieser, noch vor uns stehenden Zeit bis Ostern, immer wieder inne und blicken hin zu Jesu. Nimm eine Bibel zu Hand und lies, was er für dich getan hat. Halte inne und danke für die Dinge, die er für dich tut. Halte inne und bekenne deine Schuld am Kreuz. An dem Kreuz, an dem er sich hat schlagen lassen. Er nahm deine und meine Schuld auf sich. Er tat es aus Liebe zu Gott seinem Vater und aus Liebe zu dir!

Zum Glück gehört zu Karfreitag der Ostersonntag. Denn hier zeigt sich endgültig die Macht Jeus: Er ist nicht irgendjemand, der tot ist. Er hat den Tod -den ewigen Tod- besiegt, der Tod herrscht nun nicht mehr über dich. Du bist frei! Frei durch Christus. Er ist der gekreuzigte und der auferstandene. 

Du darfst dich ihm ganz anvertrauen! Denn: Er ist bei dir, an ALLE Tag bis an das Ende deines Leben -und darüber hinaus, er verlässt dich nicht wenn du zu ihm hältst!

 

Gesegnet Ostern!

 

Michael Hauser